37. Workshopwochenende für Irische Musik

Termin
23.-24. November 2024
Kurse
Ensemble mit Brian Haitz
Button Accordion mit Donna Harkin
Fiddle mit Sabrina Palm
Gitarre mit Ekhart Topp (Standard Tuning)
Workshopzeiten
Samstag von 10.00-12.30 Uhr und 14.30-17.30 Uhr
Sonntag von 10.00-12.30 Uhr und 14.30-16.30 Uhr
Veranstalter
Ludwig-van-Beethoven-Musikschule der Stadt Bonn
Veranstaltungsort
Musikschulgebäude Hardtberg, Schieffelingsweg 2, 53123 Bonn-Duisdorf
Mindestteilnehmerzahl
pro Kurs 5 Personen
Kosten
140,- EUR
Anmeldung
Über das Online-Portal der Ludwig-van-Beethoven-Musikschule unter
https://anmeldung.musikschulverwaltung.de/bonn
Bei „Instrument/Fach“ bitte „Workshops/Kurse“ auswählen, bei Unterrichtsort "Hardtberg, Schieffelingsweg 2, 53123 Bonn" und in das "Anmerkungen"-Feld dann bitte den gewünschten Workshop eintragen.
Zahlungstermin
Zahlungstermin und Kassenzeichen werden Ihnen mit separater Rechnung mitgeteilt. Die Anmeldung ist erst gültig, wenn die Kursgebühr spätestens 14 Tage vor Kursbeginn bei der Stadtkasse Bonn, Konto-Nr.: 11312, bei der Sparkasse KölnBonn, BLZ 370 501 98, unter Angabe des Ihnen bei der Anmeldung mitgeteilten Kassenzeichens eingegangen ist. Absagen innerhalb von 14 Tagen vor dem Kursbeginn führen nicht zum Erlass des Teilnehmerentgeltes.
Übernachtung
Tipps für Übernachtung gibt es auf Anfrage bei Sabrina Palm info©bonna-musicacom
Facebook
Auf Facebook wird die Veranstaltung "37. Workshopwochenende für Irische Musik in Bonn" gepostet und darf gerne geteilt werden.
Konzertabend
Am Freitag, den 22. November 2024, am Vorabend des Workshopwochenendes wird es ein Konzert mit den beteiligten Dozenten geben:
Donna Harkin: Accordion, Tin Whistle
Brian Haitz: Bouzouki, Guitar, Flute, Vocals
Sabrina Palm: Fiddle
Ekhart Topp: Guitar, Banjo, Vocals
Veranstaltungsort ist die Versöhnungskirche, Neustr. 2, Bonn-Beuel-Mitte. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Die Kurse:
Ensemble Workshop
Im Ensemblekurs steht die Freude am gemeinsamen Musizieren und Arrangieren irischer Musik im Vordergrund – und hierfür sind alle Folk-dienlichen Instrumente willkommen! Voraussetzung ist ein grundlegendes Verständnis von Folkmusik, d.h. man spielt bereits ein paar Songs/Tunes. Begleiter beherrschen grundlegende Rhythmen und Akkorde. Die Teilnehmer lernen, wie sie sich und ihr Instrument in das Ensemble einbringen und entwickeln gemeinsam Ideen für ein abwechslungsreiches Arrangement. Hierbei geht Brian auf stilistische Unterschiede zwischen traditionell und modern ein und stellt verschiedene Möglichkeiten vor, einen neuen Tune oder Song zu interpretieren Dabei kommen interessante rhythmische Tipps und harmonische Kniffe nicht zu kurz – und auch die Sänger kommen hier auf ihre Kosten.Brian Haitz
Der Halbire bekam die Irische Folk Musik von seinem Vater in die Wiege gelegt und wurde bereits als Teenager zum Young Musician of the Year 2009 beim Sidmouth Folk Festival gekürt. Brian wurde schnell zu einem begnadeten Gitarristen (dadgad), Flötenspieler, Sänger und Multi-Instrumentalisten. Er hat B.A. Musikproduktion studiert und ist heutzutage ein gefragter Live- und Studio-Musiker. Seine Karriere brachte ihn mit namhaften irischen Musikern wie Paddy Keenan (Bothy Band) und Alan Doherty (Herr der Ringe), sowie mit Größen der Weltmusikszene wie Rüdiger Oppermann zusammen. Mit einem Fuß fest in der Tradition verwurzelt, hat er auch ein Faible für moderne Fusion Elemente - was sich in seiner eigenen Band Luas wiederspiegelt.
Website: www.luasmusic.com

Button Accordion Workshop
Der Akkordeonworkshop richtet sich an Menschen, die schon einige Erfahrung mit dem chromatischen 2-reihigen Knopfakkordeon haben. Es geht um grundlegende Aspekte der traditionellen irischen Musik wie Repertoire, Verzierungen und Phrasierung, sowie um das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten. Außerdem werden Themen wie Balgkontrolle, Fingersätze, Begleitung mit der linken Hand, Tonbeeinflussung, Ausdruck und auch die gesunde Haltung besprochen. Zur Teilnahme wird ein Akkordeon in B/C-Stimmung empfohlen. Andere Akkordeons oder Concertina können nach Rücksprache eventuell teilnehmen. Donna Harkin
…stammt aus dem Donegal und unterrichtet seit 40 Jahren das B/C-Akkordeon auf verschiedenen Levels, vom Anfänger bis zum Hochschulniveau. In Deutschland ist sie u.a. durch ihre Lehrtätigkeit an der Irish Music Summer School in Elmstein bekannt. Sie hat einen ‚Honors Degree‘ im Fach Musik an der University of Ulster erlangt und lebt aktuell in der Nähe von Frankfurt. Als Musikerin ist sie durch Europa, Afrika und Canada getourt und hat sich auch als Komponistin und Arrangeurin einen Namen machen können. Ihre größte Leidenschaft ist es, ihre eigene Liebe zur Musik mit anderen zu teilen und bei ihnen die Freude am Musizieren zu entwickeln.

Fiddle Workshop
Die Teilnehmer können in diesem Workshop erste Erfahrungen mit der irischen Musik machen, oder aber ihre Kenntnisse ausbauen. Der Kurs geht auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Teilnehmer ein, allerdings sollte jeder die Grundlagen des Geigenspiels in der ersten Lage sicher beherrschen. Notenkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Anhand ausgewählter Tunes werden verschiedene Tanzrhythmen wie z.B. Jig und Reel erarbeitet. Weiterhin wird auf die typischen Verzierungs- und die besonderen Bogentechniken eingegangen.
Sabrina Palm
...hat nach einer klassischen Geigenausbildung begonnen, sich intensiv mit der irischen Musik auseinanderzusetzen. Mit diversen Bands tourte sie auch über die Grenzen Deutschlands hinweg. Sie lernte bei anerkannten Fiddle-Meistern wie Martin Hayes, Vincent Griffin und Seamus Creagh und gibt seit Jahren ihr Können bei Workshops und im Einzelunterricht weiter. Im Sommer 2008 hat sie als erste Deutsche die Prüfung zum Lehrer für traditionelle Musik (TTCT) in Dublin bestanden und hat u.a. bei Workshops in ganz Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz unterrichtet.
Website: www.bonna-musica.com

Gitarrenworkshop (Standard Tuning)
In dem Workshop geht es um die Begleitung irischer Tunes auf der Gitarre in Standardstimmung (EADGHE). Der Kurs richtet sich an Gitarristen, die bereits solide Grundkenntnisse besitzen oder auch deutlich mehr auf dem Instrument können. Anfänger bitte nur nach Absprache. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Vermittelt werden Grundlagen der Begleitung von irischen Instrumentalstücken. Einfache bis mittelschwere offene Akkorde und Akkordfolgen in den gängigen Tonarten und verschiedene Anschlagtechniken zu den unterschiedlichen Tune-Typen werden behandelt. Zur Sprache kommen werden auch einige theoretische Aspekte wie die "4 Celtic Modes" und Akkordsubstitution. Außerdem wird es Übungen für Rhythmus und für die rechte Hand geben. Das alles wird anhand ausgewählter Stücke passieren. In der Regel werden neben den Grundlagen auch ein bis zwei für die Gitarre arrangierte Stücke behandelt und nach dem Kurs in Form von Tabulaturen ausgehändigt.
Ekhart Topp
...ist freiberuflicher Musiker und Musiklehrer aus Frankfurt am Main. Seit über 30 Jahren gibt er privaten Musikunterricht und leitet verschiedenste Musikworkshops (von Rock bis Samba) bei zahlreichen Institutionen. Seit 2002 ist er ein bundesweit gefragter Dozent für Workshops in den Bereichen 'Irish Guitar Accompaniment', Irish Tenor Banjo, Ensemble und Bandcoaching. Seit vielen Jahren gilt er in der Deutschen Irish Traditional Szene als Topp-Gitarrist. Ekhart Topp spielte oder spielt unter anderem bei Trio Topp, Whisht!, Doherty-Palm-Topp, The Barley Boys, Tunefish, The Rodheim Ramblers und Enbarr's Flight. Er schöpft seine Erfahrungen aus jahrzehntelanger Bandarbeit und langjährigem Unterrichten. In seinen praxisbezogenen Kursen vermittelt er mit eigener Begeisterung den Spaß an der Musik. Als Dozent für Irische Musik war er u.a. bei der Akademie Burg Fürsteneck, der Irish Music School Elmstein, der Deutschen Uilleann Pipes Gesellschaft, bei den Irish Music Workshop Weekends, bei Irish Folk auf dem Rittergut, der Artex Kunstenschool Texel (NL), der Musikschule Bonn und bei Banjoy tätig.
Website: www.doubletop.de

/95749
back to top